Die Babystation der Archachatinas


Hier möchte ich euch ein Bild von meiner Babystation zeigen; die Babystation ist eine Plastikverpackung mit Erde gefüllt, die 20h pro Tag mit der Verpackung in eine Styroporbox gestellt wird. Die Styroporbox wird durch ein ganz schwaches Heizkabel auf Bruttemperatur erwärmt, damit haben die Eier die idealen Voraussetzungen nach 2-3 Monaten zu schlüpfen, es ist allerdings sehr sehr selten, dass alle Eier die man im Terrarium gefunden hat, wirklich schlüpfen. Wichtig: Archachatina Eier, darf man im Vergleich zu "Achatina xxx" Eiern NICHT drehen, da sonst die Gefahr besteht das der Embryo im Ei erstickt bzw. ertrinkt! Daher muss man bei der Suche im Terrarium sehr vorsichtig sein, wenn man den Legeplatz entdeckt hat, sollte man Ei für Ei langsam - ohne es zu drehen - herausnehmen und in der gleichen Position in eine mit Erde gefüllte Box legen. Man kann die Eier auch im Terrarium lassen - wenn es im Terrarium warm genug ist, schlüpfen sie dort genauso - aber ich möchte die Gefahr vermeiden, das eine der großen Tiere (380-520Gramm!) auf ein Jungtier fällt. Daher brüte ich die Eier die ich finde in einem selbstgebauten Inkubator aus



Nachdem die Kleinen dann geschlüpft sind, fressen sie zur ersten Kalkversorgung erstmal ihre eigene Eierschale auf, sie sind nach dem Schlupf sofort selbst lebensfähig! Hier könnt ihr von meiner Süßen die ersten Babys sehen die sie bekommen hat, auf dem Foto sind nur zwei zu sehen, es sind aber vier geschlüpft! Die beiden kleinen sind auf dem Bild gerade 3 Wochen alt geworden und dabei ihren ersten Apfel zu verkosten - wie man sieht überwiegt die Neugierde noch etwas vor dem Hunger *g* (heißt nicht das sie nicht trotzdem fressen!) Inzwischen leben alle vier bei einer guten Freundin von mir und sind auf 5cm Hausgröße gewachsen!

12.2.11 14:55

Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(12.2.11 15:15)
iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiih


Kimbini (14.2.11 18:11)
schön zu sehen, daß Du Dich auch um die Babys und deren Aufzucht so liebevoll kümmerst. Schade, daß Du in Österreich wohnst und ich somit wohl nie in den Genuss komme, die Tierchen mal live zu erleben.


steviehall / Website (14.2.11 19:11)
Hallo!
Ich bin auch bei Dshini.
Ich habe ebenfalls Achatschnecken und Schnecken sind überhaupt nicht iiiiiiiiih. Sie sind lange nicht so schleimig, wie man immer denkt.
Ich muß schon sagen bzw. schreiben, daß ich den Smiley in dem Kommentar vom 12.02.11 15:15 unter aller Sau finde. Ich dachte, wir wollen alle so tolerant sein. Aber anscheinend ist dem nicht so.
Hier werden Achatschnecken als Haustiere gehalten, aber dort, wo sie her kommen, werden sie sogar gegessen. Ich würde sie auch nicht essen. Würde deswegen aber auch nicht gleich "iiiiiiih" schreien.

Ich finde toll, daß es Menschen, wie Dich gibt, die sich um Notfälle kümmern. Ich habe auch jede Menge Notfälle aufgenommen und konnte sie mittlerweile gut vermitteln.
LG

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen